Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Konzepte auf Basis der Animationsserien
Antworten
Benutzeravatar
Pia
Verd
Verd
Beiträge: 26
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 5
Geschlecht: weiblich

Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Pia » 11. Aug 2018 10:53

Hi,

nach längerer Zeit des Überlebens habe ich jetzt mein Konzept fertig gestellt. Es soll eine Night-Owl werden. Auf den beiden Schulterplatten möchte ich die Zeichen der Deathwatch aus Clone Wars draufpacken.

Unterklamotten: Hier habe ich an enge Skiunterwäsche/Kompressionsshirt und eine Leggins aus Polyester oder Baumwolle gedacht. Wie sehen eure Erfahrungen mit den unterschiedlichen Materialien aus? :)

Weste: Wie Jaro schon in seinen Gedanken zu den Mandalorianern in Clone Wars geschrieben hat, tragen die Night Owls ja eher ein T-Shirt, wo die Platten drauf befestigt sind, als eine richtige Weste. Was empfehlt ihr mir? :biggrin:

Befestigungssystem: Für die Platten am Oberkörper wollte ich entweder Klett oder Druckknöpfe nehmen, hier bin ich aber noch nicht sicher, was ich nehmen soll. Habt ihr hier auch wieder ein paar Tipps für mich? :angle:
Für die Beinplatten etc. werde ich dann vermutlich ein Gurtsystem machen.

Helm: Jaro meinte bereits, er könnte mir einen aus dem 3D-Drucker drucken. Finde ich super, da ich mit Pepakura (zumindest mit dem Modell, mit dem ich aktuell arbeite), die Details nicht nach meinen Vorstellungen hinbekomme. Soweit ich das bereits mitbekommen habe, gibt es keine vernünftigen Helme zu kaufen oder? :mrgreen:

Waffen: Westar 35. Habe hier noch nicht entschieden, ob ich sie kaufe, drucken lasse o.ä. Habt ihr da eventuell Bezugsquellen für mich oder hat einer von euch da schonmal selbst welche angefertigt? Notfalls aus Holz nachbauen... :D

Gürtel: Da habe ich mir noch nicht wirklich Gedanken zu gemacht. Eventuell selber machen, falls ich das hinbekomme. Bin über Tipps sehr dankbar. :)

Oberschenkelplatten: Evtl. werde ich hier die Standartplatten verwenden, das hat folgenden Grund: bei vielen Night Owls habe ich das Gefühl, dass die Oberschenkelplatten sehr breit sind, aber vom Längenverhältnis zu kurz sind und nicht zur Vorlage passen. Da ich selber lange Beine habe, könnte das dann komisch aussehen. Das werde ich dann entscheiden, wenn ich die Anprobe mit den Schablonen gemacht habe. :wink:

Noch kurz zu mir: ich bin 1,80m groß und wiege 63kg.

Ich glaube, dass war erstmal. :P

Ich freue mich über Tipps und Kritik. :mrgreen:

Pia
InkedDeath_watch_group_LI.jpg
InkedDeath_watch_group_LI.jpg (40.48 KiB) 197 mal betrachtet
Konzept Pia.png

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2778
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 68
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Stalker » 16. Aug 2018 08:55

Farbkonzept knallt ziemlich krass, mit dem blau und dem hellen rot, du könntest evtl noch das grau im Helm verwenden.

@Oberschenkel: gut, dass du da die normalen möchtest, funktionieren besser und sind auch für reale Menschen und nicht für Animationen konzipiert.

@Brustplatten: ich weiß nicht wie gut du bestückt bist, diese Brustplatten machen erst ab Körbchengrösse C wirklich Sinn, andernfalls muss man oben rum etwas auspolstern, damit es gut aussieht.

Schablonen sind raus.

Benutzeravatar
Pia
Verd
Verd
Beiträge: 26
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 5
Geschlecht: weiblich

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Pia » 16. Aug 2018 09:20

Danke dir Stalker für die Tipps und die Schablonen. :) Mit dem Grau im Helm habe ich auch schon überlegt, das werde ich dann schauen, wenn ich den Rest der Rüstung fertig habe und dann mal sehen. ;) Leider bin ich nicht so gut bestückt, Gr. A. :/ Was empfiehlst du mir denn alternativ für Brustplatten? Und ich muss jetzt obenrum auch nicht die Deluxe-Riesen-Rund-Variante haben, ich habe da auch kein Problem mit, wenn die Platten halt klein sind. :P Hatte mich extra für die Night Owl entschieden, weil sie so figurbetont ist. :wink:
Anprobe werde ich so schnell wie möglich machen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2778
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 68
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Stalker » 16. Aug 2018 10:40

Alternativ kann man evtl. die Deathwatch Brustplatten nehmen oder die Brustplatten, die Bo Katan in Rebels trägt.
reb_ca_2402_2164ed2a.jpg
reb_ca_2402_2164ed2a.jpg (21.35 KiB) 135 mal betrachtet
Sind auch besser zu befestigen als die Suppenschüsseln die sie in Clone Wars hatte 😂

Benutzeravatar
Pia
Verd
Verd
Beiträge: 26
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 5
Geschlecht: weiblich

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Pia » 17. Aug 2018 09:18

Haha okay :mrgreen: Werde es erstmal mit den normalen Platten versuchen, und dann schau ich mal, ob das klappt... :P

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3547
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 8
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Jaro Krieg » 19. Aug 2018 12:11

So, dann geb ich mal meinen Senf dazu

Unterklamotte:
Würd eher Baumwolle als Polyester nehmen. Das scheuert weniger schnell auf und man schwitzt weniger darin. Oder einfach ein Mischgewebe. Aufhängung der Schienbeine muss dann eh alles über Riemen erfolgen.

Weste: Der Night-Owl Westenschnitt entspricht am eher einem T-Hemd, das stimmt.
Entweder aus Leder selbst nähen oder in einer Boutique nach Leder-Blusen für Damen schauen. Alternativ zum nähen einfach ein passendes Hemd (eher altes sweatshirt) an den nähten auftrennen und den Schnitt kopieren.

Befestigung: Am beliebtesten ist die Aufhängung über Gummibänder. Ein Geschirr quasi das einfach über die Weste gestreift wird -> oder aber du machst beim Shirt etwas trickiges und machst sie doppellagig. Im anschluss kommt der knifflige Teil zwischen den Platten aussparungen die Schlitze in der Oberseite der Weste richtig zu setzen um das Gummiband verdeckt durchzufädeln. Was du dann hast ist die ultimative flexible Aufhängung die nicht zu sehen ist und gleichzeitig dafür sorgt das deine Weste gut sitzt ^^
Ansonsten ist Klett oder Druckknöpfe Auslegungssache. Ich mach meine Schultern meist mit Druckknöpfen fest weil das schneller geht als klett aufzunähen. XD
Für die Beine, wenn du ne Leggins trägst musste da über Riemen gehen. Die Oberschnenkel mit Strapse an einen Gurt an die Talie (kann ruhig ein solider nylon riemen sein) und alle anderen Platten mit Industriegummibändern und Riemen. Klett oder Druckknöpfe an einer Leggins würden dafür sorgen das das Gewicht der Platten immer an der Hose zoppelt ^^

Helm: Ich würd zum Drucker tendieren - jetzt im Herbst kann ich mich wieder drum kümmern. ^^

Westar 35: Ich hab hier noch ein W35 Modell in der Mache das komplett zerlegbar sein soll für den Drucker - kann ich auch besorgen wenns mal Final wird. XD

Gürtel:
Der breite Untergurt wäre das einfachste. Einfach ein breites Stück Leder zuschneiden und mit nem Riefenhobel die Vertiefungen einkratzen. Kann dann über Druckknöpfe geschlossen werden - oder ne Schnürrung.
Alternativ könnte man 2 dünne lagen Leder mit nem Abstandsgewirke oder Polster wie ein Kissen ausstopfen und mit Nähten wattieren. Wäre dann weicher und scheuert weniger auf den Hüften als Rüstleder.
Taschen: Sind im Grunde die Boba Fett Taschen nur mit eckiger Verschlusslippe
ich hab dir nen Link zu nem schnittmuster geschickt.

Oberschenkelplatten:
Wir können die Dinger auch in die Länge ziehen ^^
Wenn sie passen aber dann ulkig aussehen -> Standard.

Benutzeravatar
Pia
Verd
Verd
Beiträge: 26
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 5
Geschlecht: weiblich

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Pia » 19. Aug 2018 12:51

Jaro, danke für diese ausführliche
P1130893.JPG
Antwort, die hilft mir auf jeden Fall weiter. :D
Cool, dass dein Drucker demnächst frei ist :mrgreen: Dann werde ich mal meine Oma um Hilfe bitte, sie ist eine sehr begnadete Näherin. Der Schnitt des Shirts werde ich dann mit ihr besprechen und dann mal Bilder posten, wenn es soweit ist.
Ich würde aufgrund der einfachen Zugänglichkeit aber eher zu einem etwas dickeren Stoff für das Shirt/ die Weste schauen. Oder hat Leder irgendwelche fundamentalen Vorteile bzw. Stoff irgendwelche Nachteile? :stick_out_tongue:
Die Platten am Oberkörper werde ich wohl mit Klett machen, auch hier geht es schnell, da das ganze per Nähmaschine befestigt wird. Laut meiner Oma ne Sache von Minuten. :mrgreen:
Gürtel: Werde ich dann so versuchen, wie Jaro es mir vorgeschlagen hat. Evtl. als Gürtel einen Bundeswehrgürtrl als Grundlage, da habe ich in der Nähe ein passendes STück entdeckt.

Hier die Anprobe:
Ich habe die Anprobe einmal mit Night Owl Oberschenkelplatten und einmal mit Jango-Oberschenkelplatten gemacht.
Ich denke, Brustplatten sind auf jeden Fall zu groß, die Night Owl Oberschenkel sehen ganz passend aus. Was meint ihr?
P1130893.JPG
P1130891.JPG
P1130889.JPG
P1130887.JPG
P1130886.JPG
P1130881.JPG
P1130882.JPG
So, ich hoffe, ich habe nichts vergessen. :mrgreen:

Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3547
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 8
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Jaro Krieg » 19. Aug 2018 13:20

@Leder:
+Sieht cooler aus
+kann man optisch mit Schuhcreme oder Sandpapier altern was noch cooler aussieht
+glattere Oberfläche wodurch die Platten in der Bewegung nicht an ner Faßer festhängen können
+abriebfest - Platten und Riemen scheuern ja drüber ^^
+lässt sich bei 0,8mm dicke noch mit den meisten Nähmaschinen verarbeiten solang man ne Ledernähnadel hat
+Atmungsaktiv (Kunstleder dagegen NICHT - Kunstleder ist bäh)
+kann man bemalen oder färben

-keine gerade Meterware von der Rolle. Immernur ganze Häute was mehr verschnitt bringt
-preislich verhältnismäßig teuerer

Wobei beim Preis... es gibt auch höherqualitativere Stoffe die den Ansprüchen für Westen gerecht wären, wie das Canvas von Militär-uniformen und SurvivalAusrüstung die eben extra auf langlebigkeit, Wasserdichte/Atmungsaktivität und Abrieb ausgelegt sind. Aber vom Verhältnis sind die nicht viel günstiger als ne gute Schaffshaut.


@Brustplatten: Der Abstand der oberen zwei spitzen ragt nicht über die Achseln. Die Platten werden allgemein durch das anwinkeln der Kanten bis zu 10mm in der Außenkontur kleiner. Bedenke auch das der untere Teil bei der verformung um die Brust herum gehen sollte. Zur Not ausstopfen XD

@Schienbeine: die sollten gut 5cm länger sein bei dir.

Benutzeravatar
Pia
Verd
Verd
Beiträge: 26
Registriert: 2. Jun 2018 19:17
Reputation: 5
Geschlecht: weiblich

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Pia » Heute 12:32

Danke Jaro für die Aufklärung. :mrgreen:
Die Anprobe mit den verlängerten Schienenbeinen werde ich demnächst nochmal komplett mitt den anderen Schablonen machen, wenn ich noch Feedback von den anderen bezüglich Passform der Schablonen bekomme. :D

Freue mich über weitere Anregungen und über weiteres Feedback bzgl. Passform der Schablonen. :biggrin:

Benutzeravatar
Stalker
Ver'gebuir
Ver'gebuir
Beiträge: 2778
Registriert: 31. Aug 2012 13:01
Reputation: 68
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Presseneinrichter ind der Metallindustir
Wohnort: Warngau
Kontaktdaten:

Re: Konzept- Pia´s Custom Night Owl

Beitrag von Stalker » Heute 15:03

Rücken sollte noch schmaler werden, ca 1,5cm pro Seite

Schienbeine hat Jaro schon angesprochen

Brustplatten könnte man noch etwas an den Seiten wegnehmen, so sind sie auf jeden Fall zu breit

der Rest passt

bei den Oberschenkeln würde ich dir zu den normalen raten, da diese ergonomisch besser passen

Antworten