Weathering - 'Dreck'

Anleitungen, Tutorials, Materialtipps und mehr...
Forumsregeln
Dies ist eine reine Tutorial Sektion.
Eure Versuche, Konzepte, Fragen und Danksagungen gehören in euren Konzept Thema.
Antworten
Benutzeravatar
Jaro Krieg
Cabur
Cabur
Beiträge: 3651
Registriert: 23. Jul 2012 14:39
Reputation: 72
Geschlecht: männlich
Beruf / Handwerk: Werkzeugmechaniker
Kontaktdaten:

Weathering - 'Dreck'

Beitrag von Jaro Krieg » 24. Jul 2012 16:58

Seid ihr noch zu shiney?

Fühlt ihr euch zu sauber?

Fehlt euch noch das gewisse Etwas?

Ihr möchtet das eure 'Gam wie ein echtes Arbeitsgerät aussieht und nicht wie ein Discoinferno frisch von der Stange?
Dann braucht ihr "DRECKâ„¢"!


Dreck ist eine simple Mischung aus einfachen Acrylfarben die sich jeder leicht selbst machen kann. Ziel ist es die ganzen Unfeinheiten und Vertiefungen an die der Putzlappen nur schwer rankommen würde mit einer schwarzen, krustigen Schicht überzuziehen. Eben genau dort wo sich eben Dreck und Ruß ansammelt.

So lassen sich zum beispiel die Ränder der Farbplatzer schön unterstreichen und auch andere Löcher und Beulen wirken nichtmehr gar so frisch.


Es ist billig, es ist einfach und - sofern ihr nicht auf die Idee kommt es mit Klarlack zu versiegeln - auch wieder leicht abzuwaschen.


Wie ihr dabei vorgeht erklärt folgendes Bild
Mach dich dreckig.jpg

Diese Methode funktioniert natürlich auch für Helm und Waffen.


Haltet auch Ausschau für mein Trockenbürstentutorial.... das irgendwann sicher mal kommt.

Antworten